Allgemeine Informationen Covid 19

Österreich setzt auf 2G! - Doch wofür stehen die einzelnen Regeln?

Die Belegung der Intensivbetten in den heimischen Spitälern durch Corona-Infizierte hat die Marke von 15 % überschritten. Damit ist Stufe 2 des Corona-Stufenplans erreicht. Der Corona-Stufenplan der Bundesregierung sieht vor, dass damit ab 8. November 2021 strengere Corona-Regelungen in Kraft treten. Sollte bereits zuvor die Grenze von 20 % (400 Betten) überschritten werden, treten die Stufen 2 und 3 zeitgleich und unverzüglich in Kraft.

Corona-ICU-Belegung

Maßnahmen ab 8. November

15 % (300 Betten)
  • Nachtgastronomie  (und ähnliche Settings), Veranstaltungen ohne zugewiesene Sitzplätze mit mehr als 500 Personen: Geimpft/Genesen (2G)
  • Arbeitnehmer in Nachtgastronomie sowie bei Veranstaltungen mit über 500 Teilnehmern und mit nicht ausschließlich zugewiesenen und gekennzeichneten Sitzplätzen (Hochzeits-, Geburtstags- oder Weihnachtsfeiern) müssen einen 2G-Nachweis erbringen, andernfalls müssen sie einen negativen PCR-Test vorweisen sowie eine FFP2-Maske tragen.
  • Antigentests zur Eigenanwendung ("Wohnzimmertests") und Nachweise über neutralisierende Antikörper nicht mehr für 3G gültig
  • Wegfall der "Zutrittstests vor Ort"
20 % (400 Betten)

Inkrafttreten sofort nach Überschreitung

  • Überall, wo die 3G-Regelung gilt, nur mehr Geimpft/Genesen/PCR-Test
25 % (500 Betten)

Inkrafttreten sofort nach Überschreitung

  • 2G für Gastronomie, Events und Zusammenkünfte ab 25 Personen
  • 2,5G am Arbeitsplatz

(Details werden noch ausgearbeitet)

30 % (600 Betten)

Inkrafttreten sofort nach Überschreitung

  • Ausgangsbeschränkungen für Ungeimpfte

(Details werden noch ausgearbeitet)